Demo

Preisoptimierung für E-Commerce

Wie man eine Preisoptimierungsstrategie durchführt

Demo jetzt anfordern

Die Preisoptimierung ist ein weiterer Faktor in der Entwicklung der Pricing-Strategie eines jeden Onlinehändlers. Im digitalen Umfeld ändern sich die Preise konstant, stets auf der Suche nach dem Punkt wo sich die beste Verkaufsratio mit wettbewerbsfähigen Preisen erreichen lässt, um weiterhin Gewinne für die Händler zu erzielen. Jedoch brauchen die Preisoptimierungstechniken online den Preisvergleich der Konkurrent um die besten Entscheidungen zu treffen. Und die Dynamic-Pricing-Softwares sind zweifellos der beste Freund des Onlinegeschäfts.


4 Vorteile einer Preisoptimierung online

Aktuell wird der Onlineverkauf durch drei Faktoren dargelegt:

- Eine hohe Anzahl an Onlinehändlern, wie Marketplaces, E-Commerce, Secondhandverkäufer und sogar Vergleichstools, die als Vermittler Kommission bekommen.

- Unendlich viele Produkte, in verschiedensten Ausführungen, die nun für Millionen von Nutzern zugänglich sind.

- Der konstante Kampf, um Nutzer anzulocken, an sich zu binden und in Einnahmen für das Geschäft zu verwandeln.

 

Bei ihnen allen spielt der Preis weiterhin eine fundamentale Rolle. Genauso wie im traditionellen Verkauf offline, ist der Preis immer noch ein entscheidender Faktor für den Konsumenten, wenn er sich für ein Produkt und einen Händler entscheidet. Und wie natürlich nicht anders zu erwarten, wird dies komplizierter, wenn wir uns der digitalen Welt zuwenden, da hier die Optionen praktisch unendlich sind.

 

Inmitten dieses Kampfes, kann es die beste Option sein, sich als billigster Verkäufer zu positionieren, um so die meisten Verkäufe zu erreichen. Dennoch sollte man nicht aus den Augen verlieren, dass der Preis immer einigen Mindestanforderungen der Marke entsprechen muss, damit letztendlich mit den Gewinnen die Kosten des E-Commerce abgedeckt werden können.

 

Die Preisoptimierungsstrategien basieren sich exakt darauf: Jederzeit die besten Gewinne für sein Onlinegeschäft zu erwirtschaften. Vor diesem Hintergrund ermöglichen Ihnen die Preisoptimierungstechniken zu erfahren, welcher Preis der beste für den Verkauf Ihrer Produkte ist und Ihnen erlaubt, sowohl eine gute Verkaufsratio innezuhaben als auch die notwendigen Gewinne zu erreichen.

Alle Verantwortlichen im Onlineverkauf wissen, dass solche Aktionen in einem Umfeld, in dem Plattformen wie Amazon bis zu sechs Mal am Tag die Preise ändern (mit einem Durchschnitt von 4 Mal pro Produkt und Tag), mehr als notwendig sind.

Welche weiteren konkreten Vorteile kann Ihnen ein Spezialist in der Preisoptimierung noch geben? Schauen wir uns dies schematisch an:

 

- Immer die beste Leistung für jeden Verkauf erhalten.

- Die Verkäufe bei den Produkten steigern, die bis jetzt auf Grund des Preises nicht aus dem Katalog herauszustechen schienen.

- Die Gewinnspanne bei den Produkten verbessern, die wenig Kompetenz auf dem Markt und eine gute Markenpositionierung haben.

- Einen Verlust der Gewinne vermeiden, die auf Grund von Preisen, die außerhalb des Marktes sind oder wegen ungenügenden Verkäufen auf Grund von Rabatten bei bestimmten Produkten.


Retailer Dynamic Pricing

Die Beziehung zwischen Dynamic Pricing und Preisoptimierung

 
Die Dynamic Pricing Strategien richten sich nach der Modifizierung der Preise zu den Zeitpunkten, zu denen sich die Marktbedingungen ändern. Diese Anpassungen werden in Hinsicht auf die von der Konkurrenz im E-Commerce durchgeführten Änderungen vorgenommen und haben als Ziel, jederzeit den günstigsten Preis für jedes Produkt und jedes Geschäft bereitzustellen.
 
Den Stufen der Preisstrategie folgend, kann man bestens feststellen, dass das Dynamic Pricing Teil der Preisoptimierung ist. Damit diese Strategie effektiv ist, ist es notwendig, dass die Preise aller Produkte angepasst und so oft geändert werden wie es erforderlich ist, um sich dem Markt anzupassen.
 
Wenn man generell von Dynamic Pricing spricht, wird auf die Preisoptimierung hingewiesen, da die Implementierung einer der Techniken die andere ebenso impliziert. Letztendlich sind beide notwendig, damit sich Ihr Onlinegeschäft weiterhin bezüglich der Verkaufsmöglichkeiten gegenüber der Konkurrenz behaupten kann und jederzeit den bestmöglichen Gewinn erzielt.
 
In diesem Sinne schließt sich der Kreis der Preisüberwachung der Konkurrenz, die die erforderlichen Daten liefert, um die Preisanpassungen durchführen zu können.


Was muss bei der Preisoptimierung beachtet werden?

Die Maßnahmen des Dynamic Pricing müssen in Hinsicht auf die Entscheidungen konsequent durchgeführt werden. Sobald die Preisänderungen der Konkurrenz überwacht werden, ist es notwendig, diese Daten zu analysieren und die Elemente zu erkennen, die das Aktionsmuster wiederspiegeln.

 

Unter anderem ist es notwendig, Datum und Zeitpunkt zu erfassen, damit festgestellt werden kann, ob die Preisänderung mit konkreten Events zusammenfallen, wie viel Prozent sie abweichen, sowie die Reihenfolge, in der die Konkurrenten die Änderungen durchgeführt haben um denjenigen ausfindig zu machen, der diese Preisänderungen anführt sowie zu überprüfen, wie viele Verkäufe mit der Preisänderung erzielt werden konnten.

 

Mit all diesen Daten kann jedes Onlinegeschäft anfangen, die Parameter für die Änderungen anzugeben, die in den Produktkatalog aufgenommen werden sollen. Mit den Dynamic Pricing Tools können diese Aktionen auf einfache Weise automatisch durchgeführt werden, da es nur erforderlich ist, die zu befolgenden Regeln mit der passenden Reihenfolge einzugeben, damit diese ausgeführt werden.

 

Im Rahmen der Dynamic Pricing Strategie ist es ebenso erforderlich, den Bedarf, auf den die Preisänderungen eingehen, zu erkennen. Das bedeutet, darauf hinzuweisen, wenn es um ein besonderes Datum der Rabatte geht, ob es zu einer bestimmten Jahreszeit eine hohe Nachfrage an einem konkreten Produkt gibt, oder ob konkrete Promotionen eines Konkurrenten erwidert werden können. Zum Beispiel, wenn zu viel Lagerbestand verfügbar ist und eine aggressive Preisstrategie von Niedrigpreisen durchgeführt wird, damit die Produkte aus dem Lager kommen.

 

Außerdem ist es wichtig im Hinterkopf zu haben, wann die Dynamic Pricing Strategie nur auf die Bedürfnisse des eigenen Katalogs antwortet. Es kann vorkommen, dass Ihr E-Commerce das einzige ist, das ein Produkt verkauft. In diesen Fällen sollten die Lagerbestandsinformationen des Katalogs mit den Angebotsregistrierungen und der Nachfrage analysiert werden, damit die Preise organisch angepasst werden und die Verkäufe mit höherem Gewinn gesteigert werden können. Wenn jedoch die Produktpreise angepasst werden müssen, da eine gewinnorientierte Promotion der Marke anfällt, sollte dies an die Dynamic Pricing Strategie angepasst sein, um mit Ihrem Geschäft nicht in negative Zahlen zu rutschen.

 

Konkret kann Ihr E-Commerce sich in diesen drei Situationen wiederfinden, wenn es um die Preisoptimierung geht:

  1. Ihr Geschäft hat die günstigsten Preise für die Produkte mit großer Nachfrage.

  2. Es gibt Konkurrenten mit besseren Preisen für die gleichen Produkte, die Sie in Ihrem E-Commerce auch verkaufen.

  3. Ihre Preise befinden sich in einem ähnlichen Preisrang wie die der Konkurrenz, aber Ihre Verkaufszahlen sind im Vergleich niedriger.

 

Im letzten der Fälle ist ein Tool für die Preisoptimierung Ihre beste Hilfe, da es Sie dabei unterstützt, zu überprüfen, bis wohin Sie den Preis Ihrer Produkte reduzieren und trotzdem noch Verkäufe gewinnen können. Zudem zeigen Ihnen spezialisierte Softwares wie die von Minderest jederzeit auf, welche Art von Kosten die Konkurrenz mit dem Verkaufspreis der Produkte abdeckt und bringt Ihnen so eine weitere Dimension für die Analyse der Strategie Ihrer Konkurrenten und erlaubt Ihnen, zu überprüfen, in welchen Bereichen Ihr Unternehmen Einsparungen vornehmen kann.


Das beste Dynamic Pricing Tool auswählen

Die Softwares für Dynamic Pricing implementieren die notwendige Technologie, um alle Prozesse zu automatisieren, die für die Preisoptimierung eines Onlinegeschäfts erforderlich sind. Diese sind damit beauftragt, die Preise der Kompetenz zu überwachen und die festgelegten Aktionen für das E-Commerce auszuführen, sobald bestimmte in der Strategie etablierte Parameter erfüllt sind.

 

Ein gutes Dynamic Pricing Tool zeichnet sich dadurch aus, dass es seine Nutzer (das E-Commerce) die Bearbeitung der größten möglichen Datenmenge bereitstellt, ebenso wie die Überwachung von so vielen personalisierten Variablen wie für ihn notwendig sind.

 

Das Dynamic Pricing Tool von Minderest ist fähig, große Volumen an Preisen von verschiedenen Mitbewerbern zu registrieren und zu verbearbeiten, sowie die Anpassungen der relevanten Preise des Onlinegeschäfts zu automatisieren. Minderest ist Marktführer und große E-Commerce wie Decathlon und L’Oréal vertrauen auf uns.

 

Dank der Technologie von Minderest ist es mit dem Dynamic Pricing Tool möglich, sowohl die Konkurrenz zu überwachen, als auch die Preise aus dem Katalog zu aktualisieren, wenn folgende Punkte beachtet werden:

  • Mindest- und Höchstpreise für jedes Produkt.

  • Priorisierung von Variablen für den Fall, dass mehr als ein Kriterium zutrifft.

  • Die Lagerbestandssituation in Ihrem Katalog bzw. Lager.

  • Zeitpunkte in Hinsicht auf Nachfrage des Produkts in diesem Moment.

 

Zudem werden Ihnen mit der Lösung des Dynamic Pricing von Minderest die von Ihnen angeforderten Berichte mit der Häufigkeit, die Sie wünschen, bereitgestellt. So haben Sie immer alle präzisen Daten für die besten Entscheidungen Ihrer Pricingstrategie zur Hand, und können jederzeit die für Ihr Unternehmen zutreffende Gewinnspanne beibehalten.

 

Es steht außer Frage, dass eine Dynamic Pricing Software absolut notwendig ist, um eine Strategie mit dynamischen Preisen durchzuführen. Nur mit Hilfe dieser Technologie ist es möglich, die Aufgabe der Preisanpassung so oft wie möglich vorzunehmen und trotzdem die Wettbewerbsfähigkeit des E-Commerce auf dem Markt beizubehalten.


Demo jetzt anfordern

Führende Software zur Konkurrenzüberwachung für Händler und Hersteller