Was sind Preisstaffel-Modelle

Demo anfordern

Preisstaffel-Modelle oder ladder pricing zielen darauf ab, den Kunden je nach den von ihnen benötigten Dienstleistungen unterschiedliche Preise anzubieten. Diese Strategie wird meist bei Abonnementdiensten wie Musik- oder Video-Streaming angewandt. Wir sehen immer wieder Beispiele von Plattformen wie Spotify, wo die Kunden nur für die Funktionen und Merkmale zahlen, die sie benötigen, und dabei zwischen verschiedenen Abonnementstufen wählen können. Dies gibt ihnen zusätzliche Flexibilität und die Möglichkeit, sich für höherwertige Dienstleistungen zu entscheiden, wenn sie dies wünschen, was zu einem zufriedenstellenden Einkaufserlebnis führt. Wir erläutern die Vorteile dieser Preisstrategie und wie sie umgesetzt werden kann, damit Sie beurteilen können, ob sie für Ihren E-Commerce geeignet ist.


Vorteile der Preisstaffelung oder des ladder pricing 

Einerseits trägt Preisstaffelung dazu bei, die Gewinnspanne im E-Commerce zu erhöhen, weil die Nutzer das Gefühl haben, dass höhere Stufen ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bieten: Sie erhalten bessere Funktionen oder mehr Produkte für einen niedrigeren Preis. Diese kognitive Voreingenommenheit in Verbindung mit dem Decoy-Effekt führt dazu, dass die Kunden eher bereit sind, einen höheren Geldbetrag zu zahlen. Aus demselben Grund wird die Kaufentscheidung schneller und flexibler getroffen, wodurch die Abbruchquote sinkt. 

Gleichzeitig ist es mit der Preisstaffelung einfacher, den Wettbewerb zu bekämpfen, da Sie die Preise auf bestimmten Ebenen strategisch ändern können, um jeder Zielgruppe einen attraktiven Service zu bieten. Zu diesem Zweck ist es ratsam, Ihre Zielgruppe zu studieren und zu wissen, welche Segmente besonders preisempfindlich sind.

Vorteile der Preisstaffelung oder des ladder pricing

Festlegung von drei Preisstufen in einem ersten Ansatz zur Preisstaffelung

Grundlegendes oder Einstiegspaket 

Für einen relativ niedrigen Preis umfasst diese Stufe eingeschränkte Funktionalität, wenn es sich um Online-Dienste handelt, oder eine reduzierte Anzahl von Produkten. Ihr Ziel ist es, neue Kunden anzuziehen, die durch den niedrigen Preis angezogen werden. Kunden, denen Sie nach und nach die Vorteile aufzeigen werden, die ihnen in höheren Stufen noch zur Verfügung stehen.

Standard oder mittleres Niveau 

Qualitativ hochwertige Dienstleistungen und ein größeres Volumen an Produkten zu einem wettbewerbsfähigen Preis. Diese Stufe wird in der Regel von einem großen Prozentsatz der Nutzer gewählt, die der Meinung sind, dass sie nicht alles benötigen, was ein VIP- oder Premium-Paket bieten kann. Der positive Aspekt ist, dass sie die Verbraucher leichter an sich binden und eine dauerhafte Beziehung zur Marke aufrechterhalten.

Premium- oder VIP Paket 

Auf dieser Ebene sollten Sie das Beste einbeziehen, was das Unternehmen zu bieten hat, sowohl in Bezug auf Produkte und Dienstleistungen als auch auf den Kundendienst. Das Premium-Modell ist mit einem überrragenden Einkaufserlebnis verbunden, das von besonderen Rabatten bis hin zu anderen Privilegien reichen kann, wie dem Zugang zu neuen Kollektionen oder exklusiven Funktionen. Obwohl es, wie gesagt, einen höheren Preis hat, liegt sein Hauptvorteil darin, dass es nicht zu weit vom Wert des Zwischenpakets entfernt sein sollte, um diesen Ruf-Effekt zu erzeugen.

Letztendlich ermöglicht diese Preisvariation dem E-Commerce, ein breiteres Publikum mit unterschiedlichen Bedürfnissen zu erreichen. Wenn Sie also Ihr Publikum kennen und eine gute Segmentierung haben, können Sie eine Preisstaffelung in Betracht ziehen. Wenn Ihre Konkurrenten nicht über ein solches ladder pricing Modell verfügen, können Sie sich außerdem von ihnen abheben und den Wert Ihres Unternehmens für die Nutzer erhöhen. Analysieren Sie die Preisstrategien Ihrer Konkurrenten und seien Sie ihnen einen Schritt voraus.

Maria Jose Guerrero
Content Manager
Demo anfordern

Führende Software zur Konkurrenzüberwachung für Händler und Hersteller