Premium Preis: Was es ist und wann man es anwenden kann

Demo anfordern

Eine Premium-Preisstrategie beruht auf Preisen, die über dem durchschnittlichen Marktpreis für Produkte liegen, und somit als Luxusgut gelten. Das Ziel der Ecommerces  mit einem Premium Preis ist es, bestimmte Artikel als qualitativ besser oder einzigartig zu positionieren, indem sie Emotionen bei den Kunden hervorrufen.  Die Wirksamkeit dieser Strategie beruht auf der Wahrnehmung der Marke oder des Produkts durch die Nutzer und ist vor allem bei Elektronik, Schmuck oder Sportkleidung und Schuhen zu finden.  Wir von Minderest erklären Ihnen, welche Schritte Sie  für die Festlegung dieser Preisgestaltungsstrategie benötigen und wann sie angewendet werden kann.

Auf welche Produkte sollte ein Premium Preis angewandt werden?


Die Festsetzung von Premium- oder Prestigepreisen bringt zwar in der Regel höhere Gewinne für die Marke mit sich, doch aufgrund der hohen Marktpreise für ihre Produkte birgt sie die Gefahr, dass die Zielgruppe kleiner wird.  Deshalb ist es wichtig, die richtigen Momente und Rahmenbedingungen für die Umsetzung dieser Strategie zu kennen.

Im Allgemeinen können Premium-Preise auf original oder einzigartige Produkte auf dem Markt angewendet werden, wobei die Artikel schwer in Ecommerce von Konkurrenten zu finden sind. Gute Produkte sind beispielsweise Schmuck, da hier besondere Materialien oder der Herstellungsprozess langwierig sein kann. Abgesehen davon sollte man folgendes wissen:

Einführung neuer Produkte

Ganz wie es Apple mit seinen Smartphones und Computern tut, kann die Markteinführung eines neuen Produkts mit einem hohen Preis verbunden sein. Der Erfolg beruht darauf, dass die Kunden die neuen Funktionen kennenlernen. Der Hauptnachteil ist, dass diese Strategie eine große Investition in das Omnichannel-Marketing erfordert, um die Erwartungen der Nutzer zu befriedigen und ein Bild von Qualität zu erwecken, um sie vom Kauf zu überzeugen. 

Premium Preis

Erstellung exklusiver Kollektionen mit limited Editions

Die Einführung exklusiver Kollektionen führt zu einem Gefühl der Dringlichkeit, um diese Artikel zu erwerben. Aus psychologischer Hinsicht vermitteln wir, dass nur einige wenige Privilegierte unsere Sammlung erwerben werden. Diese Prestigewahrnehmung, ermöglicht es Ecommerce-Unternehmen die Preise zu erhöhen. Diese Strategie muss von sehr zielgerichteten Kampagnen begleitet werden, die auf Ihren Käufern und nicht auf eine heterogene Gruppe von Kunden ausgerichtet sind.

Das ultimative Ziel ist es, ein Bild von Luxus und Qualität zu schaffen um Ihre Produkte zu höheren Preisen zu verkaufen.

Anforderungen für eine Premium Preisstrategie

  • Kennen Sie, die Eigenschaften und Interessen Ihrer Zielgruppe.
  • Bauen Sie ein Markenimage mit hohen Preisen auf.
  • Distanzieren Sie sich von minderwertigem Konkurrenten.
  • Sie sollten in ihre Marketing-Kampagnen emotionale Botschaften einbauen
  • Bieten Sie Ihren Kunden die beste Einkaufserfahrung an, vom ersten Zugangspunkt zum Kunden bis zum Kaufabschluss und der Paketzustellung

Schließlich ist es wichtig, die Preise der Konkurrenzunternehmen, die auch Premium Preise anbieten, ständig zu überwachen, um ihre Entwicklung vorauszusehen. Obwohl die Kundentreue zu Luxusgütern in der Regel höher ist, erfordert die hohe Wettbewerbsfähigkeit innerhalb des Online-Sektors Tracking-Tools, die das Preisbildungsteam über die Entwicklung von Angebot und Nachfrage auf dem Laufenden halten.

Fordern Sie eine Demo an.

Angela de la Vieja
Content Manager
Demo anfordern

Führende Software zur Konkurrenzüberwachung für Händler und Hersteller