KPIs: Schlüsselelemente, um die Rentabilität Ihres E-Commerce zu kontrollieren

Demo jetzt anfordern

KPIs oder Schlüsselindikatoren werden für jede Art von E-Commerce benötigt, um herauszufinden, welche Strategien funktionieren und den tatsächlichen Wert der getätigten Investitionen zu ermitteln.

Aber was sind KPIs überhaupt? Der Begriff bezieht sich auf einen Leistungsindikator, oder Leistungsmesser, der für die Bewertung der in einer Kampagne erzielten Ergebnisse wichtig ist und angibt, ob wir auf dem richtigen Weg sind und die festgelegten Ziele erreichen. Sie alle müssen S.M.A.R. T. sein: Specific (spezifisch), Measurable (messbar), Achievable (erreichbar), Realistic (realistisch), Time Related (zeitlich begrenzt) und so dazu beitragen, dass diese intelligent, machbar und wirksam sind.

Um eine korrekte Analyse von KPIs durchzuführen, ist es sehr wichtig, die richtigen Parameter nach den oben genannten Kriterien auszuwählen, und zudem muss das Verhalten der Käufer detailliert untersucht werden.

Einige Beispiele für unverzichtbare KPIs 

  • Webtraffic: Die Messung des Traffic oder der Anzahl der Aufrufe gehört zu den Basis-KPI, der für jedes Onlinegeschäft von grundlegender Bedeutung ist, und täglich, wöchentlich oder monatlich durchgeführt werden sollte. Mit diesem metrischen System können wir herausfinden, warum der Traffic zugenommen hat oder warum er zurückgegangen ist. 
  • Rebound-Rate: Berechnet den prozentualen Anteil der Nutzer, die ohne eine Aktion im E-Commerce die Homepage verlassen. Diese Rate hilft bei der Bewertung der Funktionalität eines Portals, was durch die Verwendung falscher Keywords, die Schwierigkeit, Informationen zu finden, oder die hohe Ladezeit ausgelöst werden kann.
  • Konversions-Rate: Gibt den Prozentsatz der Nutzer an, die einen Kauf in einem E-Commerce abgeschlossen haben, bezogen auf die Gesamtzahl der Webbesuche. 
  • Websites mit Aufschlüsselung: So können wir herausfinden, wann die Nutzer die Webseite verlassen und wie sie dazu gebracht werden können, ihre Einkäufe fortzusetzen, anstatt die Kaufaktion abzubrechen.
  • Akquisitionskosten des Kunden: Wird als einer der wichtigsten KPIs angesehen und gibt den Betrag an, der für die Anwerbung eines neuen Kunden ausgegeben wird.
  • Öffnungsrate von E-Mails: Es wird der Prozentsatz der Nutzer gemessen, die eine E-Mail öffnen. Wenn die Öffnungsrate gering ist, können Tests durchgeführt und attraktive Themen verwendet werden um dies zu ändern. Zudem ist es wichtig, eine aktuelle Liste der Abonnenten zu haben.
  • Nicht gekaufte Warenkörbe: Die Rate der nicht gekauften Produkte in Warenkörben bezieht sich auf den Prozentsatz der Nutzer, die dem Warenkorb Produkte hinzufügen, aber den Online-Shop verlassen, ohne etwas zu kaufen.
  • Meistverkaufte Produkte: Wenn man die Bestellungen eines Online-Shops analysiert, kann man herausfinden, welche Produkte am häufigsten verkauft werden. Diese Daten sind sehr wichtig, um herauszufinden, wie man Strategien praktisch und effizient umsetzen kann.

Verweilzeit: Diese spiegelt das Interesse am Inhalt einer Webseite wider, was den Erfolg eines E-Commerce nicht garantiert, aber ein Zeichen dafür ist, dass der Inhalt die Nutzer interessiert.


Angela de la Vieja
Content Manager
Demo jetzt anfordern

Führende Software zur Konkurrenzüberwachung für Händler und Hersteller