Wie sieht eine Cost-Plus-Preisstrategie aus?

Demo jetzt anfordern

Die Cost-Plus-Preisstrategien sind die am häufigsten vorkommenden Strategien in allen möglichen Arten von Unternehmen. Sie sind jedoch wahrscheinlich nicht die beste Wahl für E-Commerce-Unternehmen und andere Online-Reseller-Modelle. Die Konkurrenz in der digitalen Welt ist überdurchschnittlich hoch, und da die Benutzer immer sensibler auf Preisvergleiche reagieren, ist es notwendig, eine passende Strategie zu entwickeln, um sich gegen Ihre Wettbewerber durchzusetzen und gleichzeitig Ihre Gewinnspanne zu sichern.

Die Preise mit der klassischen Formel der Produktionskosten zu erhöhen, ist eine legitime Maßnahme zur Aufrechterhaltung der Unternehmensleistung. Doch inwieweit beeinflussen klassische Cost-Plus-Preisstrategien den E-Commerce? Gehen wir diese Zweifel Punkt für Punkt durch.

Was ist Cost-Plus Pricing? Formel und Strategie

Die Cost-Plus-Preisstrategien basieren auf der klassischen Berechnung des Ertrags eines Produkts. Mithilfe der Anschaffungskostenanalyse jedes Produkts wird eine gewünschte Gewinnspanne ermittelt und hinzuaddiert, bis man einen Verkaufspreis erhält.

Was sollte bei der Berechnung dieser Anschaffungskosten im E-Commerce berücksichtigt werden? Alle notwendigen Ausgaben für die Instandhaltung auf anteiliger Basis.

Preis = Produktionskosten + Strukturkosten + Gewinnspanne

Sie müssen also die Kosten des eigentlichen Produkts bis hin zu den Kosten Ihrer Online-Shop-Domain kalkulieren, einschließlich der Produktion, wenn das Produkt selbst hergestellt wird, oder möglicherweise anfallende Versandkosten.

Diese Preisstrategie ist eine der simpelsten Strategien und wird in traditionellen Standardgeschäften angewandt, wie zum Beispiel in Lebensmittel-, Mode- und Grundgüterläden.

Vorteile der Cost-Plus-Preisstrategien

Cost-Plus-Preisstrategien sind in einer Vielzahl von Sektoren weit verbreitet, was bedeutet, dass sie viele Vorteile sowohl bei der Definition als auch bei der Ausführung haben.

  • Es ist einfach, den Endpreis jedes Produkts zu errechnen. 
  • Der von der Preisstrategie erwartete Gewinn wird gewährleistet.
  • Die Marge kann jederzeit angepasst werden, damit die Kosten gedeckt bleiben.
  • Es handelt sich um Standardpreise, bei denen es nur um die Kontrolle über die Ausgaben für den E-Commerce geht.
  • Alle Produkte der gleichen Produktreihe verfolgen die gleiche Strategie mit Margen und Prozentsätzen.

Nachteile dieser Preisstrategien

Trotz all dieser Vorteile ist allerdings zu sagen, dass eine Cost-Plus-Preisstrategie nicht immer die beste Option für einen E-Commerce ist. Die ständigen Veränderungen im Online-Verkauf haben einen großen Einfluss auf den Erfolg dieser Art von Preisstrategie.

Da digitale Nutzer und potenzielle Käufer mehr Möglichkeiten denn je haben, die gewünschten Produkte zu kaufen, erwarten und fordern sie eine neue Art von Beziehung mit dem Online-Shop.

Was sind die Nachteile von Cost-Plus-Preisstrategien für den E-Commerce?

  • Sie legen eine einseitige Gewinnspanne fest, ohne an die Wettbewerbsfähigkeit für den Anwender zu denken.
  • Sie respektieren keine Markttrends, die aufgrund von Saisonabhängigkeit oder Angebot und Nachfrage generiert werden.
  • Sie sind unattraktiv für den digitalen Käufer, der es gewohnt ist, Preise zu vergleichen und nach Angeboten zu suchen.

Am Ende führen all diese Nachteile zu einem deutlichen Verlust von Verkaufschancen aufgrund von Preisen, die die Bedenken Ihrer potenziellen Käufer nicht aus dem Weg räumen.

Wie können Sie das Cost-Plus Pricing an Ihren E-Commerce anpassen?

Damit eine Cost-Plus-Preisstrategie für Ihren E-Commerce erfolgreich sein kann, müssen Sie die auf dem Markt auftretenden Schwankungen berücksichtigen, die für die Nachfrage und die damit zusammenhängenden Preise gelten.

Der wichtigste Punkt zur Überwindung der Nachteile dieser Strategie liegt darin, Ihre Konkurrenten zu beobachten. Mithilfe einer Überwachung der Preise Ihrer Konkurrenten können Sie jederzeit nachverfolgen, welche Veränderungen andere Onlineshops, Marken und Marketplaces vornehmen.

Eine Price Intelligence Software ermöglicht es Ihnen, die Preise Ihres gesamten Katalogs jederzeit an die Realität des Marktes anzupassen. Auf diese Weise wandeln Sie Ihre Cost-Plus-Preisstrategie in eine dynamische Preisstrategie um. Welche Vorteile hat diese Strategie in Ihrer Preisgestaltung?

  • Die Preise werden bei allen Produkten angepasst, nach Chargen oder abhängig von bestimmten Änderungen Ihrer Wettbewerber.
  • Eine Mindestmarge oder Preisgrenze wird sichergestellt, auf der sich Ihre dynamischen Preise bewegen.

Diese Repricing-Strategien ermöglichen es Ihnen, diesen Konkurrenz-Vorteil der Cost-Plus-Preisgestaltung zu nutzen, und trotzdem immer zu wissen, zwischen welchen Extremen Sie sich bewegen müssen, um weiterhin wettbewerbsfähig und positiv für Ihr Unternehmen zu sein.


Cost-Plus Preisstrategie
Angela de la Vieja
Content Manager
Demo jetzt anfordern

Führende Software zur Konkurrenzüberwachung für Händler und Hersteller