SEO-Kannibalisierung und wie Sie sie in Ihrem E-Commerce vermeiden können

Demo jetzt anfordern

Kannibalisierung auf einer Webseite ist einer der häufigsten Fehler bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO), und obwohl sie sich nicht direkt auf den Betrieb der Startseite auswirkt, ist es ein sehr wichtiger Punkt, den wir bei der Erstellung einer Webseite und ihrer Wartung im Hinterkopf behalten müssen. Tatsächlich sind viele Webseiten von diesem Problem negativ betroffen, entweder aufgrund von Unkenntnis oder wegen alter Inhalte, die nicht mehr überprüft werden.

Worum geht es?

SEO- oder Keyword-Kannibalisierung tritt auf, wenn eine Webseite mehrere Seiten hat, die versuchen, sich mit demselben Keyword zu positionieren, und sich dabei untereinander zur Konkurrenz machen, um das beste Ranking zu erzielen.

Ist es immer schädlich?

Nicht in allen Fällen. Es kann einen positiven Effekt haben, wenn unsere Webseite für ein bestimmtes Keyword in den ersten zwei von drei Suchergebnissen erscheint. In diesem Fall ist es möglich, dass der Benutzer unseren Shop besucht.

Was sind die Konsequenzen?

Wenn Ihr E-Commerce mehrere Seiten mit dem gleichen Schlüsselwort indexiert hat, kann es für die Suchmaschinen schwierig sein, zu wissen, welche von den Seiten relevanter ist und welche besser positioniert werden soll. Es kann sogar darauf hinauslaufen, dass die Aufmerksamkeit auf die Seite gelenkt wird, die für unseren E-Commerce weniger wichtig ist. Infolgedessen wird jede dieser Seiten weniger Autorität, Klicks und Konversionsraten erhalten, was sich auf Ihre organische Positionierung auswirkt und letztendlich Ihre Verkäufe sowie den Traffic zu Ihrer Webseite beeinflusst.

Infolgedessen wird am Ende nur eine Ihrer Seiten mit dem gleichen Schlüsselwort relevanter sein als die anderen. Wenn die Seite, die für Ihr Unternehmen von zentraler Bedeutung ist, von anderen beeinflusst wird und deswegen ihre Autorität sinkt, verlieren Sie potenzielle Kunden. Diese werden stattdessen auf Seiten geleitet, die nicht so profitabel sind wie Ihre Hauptseite. Hier sind einige Beispiele für eine komplexe SEO-Kannibalisierung, die in einem E-Commerce auftreten können und sorgfältig analysiert werden sollten:

  • Blog-Artikel, die sich über Produktkarten positionieren.
  • Produktkarten, die die Sichtbarkeit von Kategorien reduzieren.
  • Themen in Foren, die der Positionierung von statischen Seiten auf unserer Webseite schaden.

Woher wissen wir, ob unsere Seite von Kannibalisierung betroffen ist?

Sie sollten den Inhalt Ihrer Webseite bewerten, ausmachen, wo die SEO-Kannibalisierung auftritt, und dann sorgfältig neue Keywords auswählen, sodass jede Seite einen anderen Begriff hat. Es gibt zahlreiche kostenpflichtige Tools, die Ihnen bei der Identifizierung helfen. Hier möchten wir Ihnen einige kostenlose vorstellen.

  • Auf manuelle Art: Identifizieren Sie gegnerische Elemente, indem Sie auf Google mit folgendem Befehl alle Ihre URLs durchsuchen site: „ihredomain.com + gesuchtes Keyword“. Es werden nun alle URLs angezeigt, in denen der Suchbegriff vorhanden ist. Theoretisch hat die URL, die in der ersten Position erscheint, mehr Autorität als der Rest. Daraufhin müssen wir entscheiden, welche URL wir besser positionieren wollen.
  • Google Search Console: Kostenloses und unverzichtbares Tool, welches wertvolle Daten für Ihren E-Commerce liefert. Es wird uns helfen, eine Kannibalisierung durch Stichwortsuche und URLs zu entdecken, sodass wir einsehen können, welche Elemente untereinander konkurrieren.

Wenn Sie vorhaben, einen Online-Shop zu erstellen, sollten Sie sich dieses Problems bewusst sein, um in Zukunft unnötige Arbeit zu vermeiden. Es ist daher empfohlen, den Inhalt auf jeder Seite Ihrer Webseite von Anfang an optimal zu organisieren


Angela de la Vieja
Content Manager
Demo jetzt anfordern

Führende Software zur Konkurrenzüberwachung für Händler und Hersteller