Die wichtigsten Punkte zur Erzeugung von Kaufimpulsen in Ihrem E-Commerce

Demo jetzt anfordern

Eine Steigerung der Verkäufe eines E-Commerce wird für die Verkäufer immer mehr zu einer schwierigen Aufgabe. Heutzutage denken die Mehrheit der Verbraucher vor dem Kauf darüber nach, ob sie das Produkt, das sie gerade in den Warenkorb gelegt haben, wirklich brauchen. Es ist wichtig, dass Sie die Gründe identifizieren, die die Verbraucher dazu veranlassen, ihre Käufe nicht abzuschließen. Sobald Sie die Gründe erkannt haben, sollten Sie wirksame Maßnahmen ergreifen, um die Kunden dazu zu bewegen, ihren Einkauf in Ihrem E-Commerce zu tätigen.

Ein Kaufimpuls entsteht, wenn ein Verbraucher sich für ein Produkt entscheidet, ohne viel darüber nachzudenken. Wenn es um die Welt des E-Commerce geht, dann definieren wir als Kaufimpuls, wenn der Verbraucher ein Produkt in den Warenkorb legt. Die meisten Käufe werden durch nicht-rationale Impulse getätigt, d.h. der Kunde lässt sich von seinen Emotionen und Gefühlen leiten. Daher ist es sehr wichtig, auf die Benutzererfahrung einzugehen, damit sich der Verbraucher besonders fühlt.

Tipps zur Steigerung des Kaufimpulses

  1. Das Produkt in heiße Zonen platzieren: Verschiedene Studien bestätigen, dass die heißeste Zone einer Webseite die linke obere Seite ist. Das bedeutet, dass sich die in dieser Zone befindlichen Produkte besser verkaufen als andere.
  2. Zeitlich begrenzte Angebote: Die Einführung von begrenzten Angeboten wird in den Nutzern ein Gefühl von Dringlichkeit hervorrufen, da sie glauben, dass sie dieses Angebot verlieren, wenn sie nicht sofort reagieren. Um eine schnelle Kaufentscheidung zu fördern, ist es auch wirksam, darauf hinzuweisen, dass von einem Produkt nur noch wenige Einheiten übrig sind.
  3. Personalisierte Rabatte: Es ist wichtig, Ihre potenziellen Kunden zu kennen, um zu wissen, welche Art von Rabatten Sie anwenden sollten. Die Rabatte, die am besten funktionieren, sind: die zweite Einheit zur Hälfte des Preises anbieten, 3x2, kostenloser Versand usw. 
  4. Psychologische Preis- und Rabattgestaltung: Wie wir bereits erwähnt haben, lässt sich ein großer Teil der Verbraucher beim Kauf von ihren Emotionen und Gefühlen leiten, weshalb die Einführung psychologischer Preise in Ihrem E-Commerce sehr effektiv sein kann. 1,99€ ist viel attraktiver als 2,00€. Es ist ebenfalls wirksam, anzugeben, wie viel Geld der Verbraucher mit einem bestimmten Rabatt spart.
  5. Kundenbewertungen: Wenn Sie auf Ihrer Webseite einen Bereich einrichten, in dem Bewertungen von Kunden erscheinen, die ein bestimmtes Produkt gekauft haben, für das Sie werben möchten, werden Kunden, die noch gewisse Zweifel haben, zum Kauf motiviert. Kundenbewertungen werden sehr geschätzt und verleihen Ihrem Produkt viel mehr Glaubwürdigkeit. Um diese Art von Bewertungen zu fördern, ist es ratsam, Ihre Kunden, die die Bewertung geschrieben haben, mit einer Art Rabatt oder einem Geschenk zu belohnen.

Originelles und neuartiges Produkt: Die beste Waffe, die wir haben können, um einen Impulsverkauf zu erreichen, ist ein innovatives, trendiges und originelles Produkt. Heutzutage können wir dank der sozialen Netzwerke ergründen, welche Trends es gibt und somit Ideen für neue Produkte erhalten, für die sich die Nutzer interessieren.


Angela de la Vieja
Content Manager
Demo jetzt anfordern

Führende Software zur Konkurrenzüberwachung für Händler und Hersteller