Wie man an Millennials verkauft

Demo anfordern

Millennials sind heutzutage aktive Verbraucher mit einem eigenen Charakter, der ihre Konsumgewohnheiten und Ihr Verhältnis zu Marken bedingt. Zu dieser Generation zählen alle, die zwischen 1981 und 1996 geboren sind und deren Lebenserfahrung sich durch viele sozioökonomische Veränderungen auszeichnet. Da sie die Gruppe sind, die am meisten Geld online ausgibt, haben sie eine große Bedeutung im E-Commerce. Für diesen ist es daher essenziell, ihre Bedürfnisse, Anforderungen an Marken und Strategien, die auf den Verkauf an Millennials ausgerichtet sind, zu kennen. Wir von Minderest liefern Ihnen die Schlüssel dazu, Ihre Preisstrategie auf diese Generation anzupassen. 

Zuerst sollten Sie wissen, dass sich Millennials beim Verhalten und Brand-Engagement dadurch auszeichnen, ständig neue Erfahrungen zu suchen. Im wirtschaftlichen Bereich wiederum haben der starke Wettbewerb auf dem Arbeitsmarkt und der Fortschritt der Wirtschaft dazu geführt, dass das Arbeitsleben von Millennials flexibler aber ungewisser ist. Diese beiden Merkmale bedingen die Art und Weise, wie sich ein E-Commerce an sie richten sollte.


Schlüsselmerkmale einer Verkaufsstrategie, die an Millennials gerichtet ist 

Weniger Werbung und mehr Transparenz 

Millennials legen mehr Wert auf Reviews anderer Nutzer über die Marke und seine Produkte, als auf Werbekampagnen online oder durch andere Kommunikationsmedien. Sie wollen durch die Meinungen gewöhnlicher Konsumenten etwas über die Qualität der Artikel und das Ansehen der Marke erfahren. Deshalb ist es für E-Commerce wichtig, die Nutzer dazu zu animieren, positive Kommentare im Onlineshop oder den sozialen Netzwerken zu hinterlassen. Dafür könne Sie Onlinekampagnen mit Partnern oder Influencern starten, die Ihr Firmenimage stärken. 

Ständige Analyse der Trends 

In der Gruppe der Millennials fällt außerdem auf, dass sie am stärksten die Online-Verkaufstrends verfolgen. Dadurch, dass sie viele Stunden im Internet verbringen, sind sie bei Neuheiten im Mode-, Technologie- oder Freizeitbereich auf internationaler und lokaler Ebene auf dem aktuellen Stand.Um ihre Bedürfnisse zu erfüllen, sollten E-Commerce auch die Marktneuheiten kennen. Ein Beispiel dafür sind die Shops der Inditex-Gruppe, die sich jede Saison an die Modetrends anpassen, die durch Celebrities und Influencer auf der ganzen Welt gesetzt werden.

Schlusselmerkmale einer Verkaufsstrategie, die an Millennials gerichtet ist

Bedeutung sozialer Netzwerke 

Wie die vorherigen Punkte zeigen, sollten Soziale Netzwerke Teil jeder Verkaufs- und Marketingstrategie sein, die sich an Millennials richtet. Dadurch ist folgendes möglich:

  • Aufrechterhaltung von bidirektionaler Kommunikation mit den Verbrauchern dieser Generation, die immer mehr daran gewöhnt ist, quasi in Echtzeit mit den Marken zu kommunizieren.  
  • Die Schaffung neuer Erfahrungen, die auf interaktivem Marketing basieren und die das Vertrauen der Millennials in den E-Commerce stärken. 

Soziale Netzwerke selbst können wiederum auch einen neuen Verkaufskanal darstellen, da viele von ihnen bereits Social Selling-Tools umfassen, mit denen sie E-Commerce dabei helfen, ihr Transaktionsvolumen auszubauen.

Falls sie Zweifel haben, wo Sie bei der Definierung Ihrer Verkaufsstrategie bei Millennials anfangen sollen, können Sie eine Analyse der Verkaufskanäle Ihrer Konkurrenz durchführen. Untersuchen Sie, in welchen Marketplaces sie präsent sind und wie sie die Sozialen Netzwerke und Preisstrategien der Konkurrenz nutzen, um ein klareres Bild davon zu bekommen, was diese Generation von einem Retailer erwartet. Dies wird Ihnen dabei helfen, bessere Ergebnisse zu erzielen und langsam auch Millennials zu binden.

Maria Jose Guerrero
Content Manager
Demo anfordern

Führende Software zur Konkurrenzüberwachung für Händler und Hersteller