Preisforschung: Was es ist und wie es funktioniert

Demo anfordern

Bei der Preisforschung oder pricing research handelt es sich um eine Untersuchungsmethode zur Bewertung der Preise von Produkten und Dienstleistungen eines E-Commerce. Sie basiert auf der Analyse, wie sich die Nachfrage auf dem Markt in Abhängigkeit von den festgelegten Preisen verändert. Es ist eine nützliche Ressource für Marken und Einzelhändler, da es ihnen ermöglicht, das Preisverhalten zu beobachten und zu erfahren, wie es sich auf das Wachstum und die Entwicklung des Unternehmens auswirkt. Auf der Grundlage dieses Wissens besteht das letztendliche Ziel der Preisforschung darin, dass Unternehmen eine geeignete Preisstrategie festlegen können, um ihre Rentabilität zu verbessern.


Vorteile der Preisforschung für den E-Commerce 

Einerseits bietet die Preisforschung einen Bezugsrahmen. Sie ermöglicht es Ihnen, eine Preisspanne zu definieren, in der Sie sich bewegen können, ohne Verluste zu machen und ohne die Nachfrage zu beeinflussen. Auf diese Weise können Sie je nach Marktlage die Preise innerhalb der von Ihnen festgelegten Spanne erhöhen oder senken, um den Absatz zu steigern oder den Gewinn zu erhöhen. Es handelt sich also um einen genaueren Leitfaden, der Aufschluss darüber gibt, welche Strategien am erfolgreichsten sein werden.

Aus demselben Grund werden diese Informationen auch für die Einführung neuer Produkte von entscheidender Bedeutung sein. So können Sie beispielsweise die zu erwartende Leistung von Penetrationspreisen bei der Einführung neuer Artikel auf einem stark umkämpften Markt besser einschätzen. Gleichzeitig hilft Ihnen die Kenntnis Ihrer Preisspanne und Ihrer Position im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern, deren Schritte vorherzusehen und bessere Angebote zu unterbreiten.

Pricing research

Wie man Preisforschung oder pricing research betreibt

Bevor mit der Forschung begonnen wird, ist es wichtig, einige Vorarbeiten zur Datenerhebung durchzuführen: 

  1. Auszählung der Produktionskosten: Berücksichtigen Sie alle Kosten, die Ihrem Unternehmen durch die Herstellung und den Versand der einzelnen Produkte entstehen. Dies ist Ihr Ausgangspunkt für die Bewertung und Preisgestaltung. 
  2. Recherche des Katalogs und der Preise der Konkurrenz. Fangen Sie damit an sorgfältig auszuwählen, wer Ihre direkten Konkurrenten sind. 
  3. Eine Stichprobe von Verbrauchern auswählen: Die Preisforschung basiert auf der Versendung von Umfragen an eine Stichprobe von Kunden, um deren Meinungen und Reaktionen auf die Preise zu erfahren. Daher ist es wichtig, eine repräsentative Zielgruppe für die Studie auszuwählen. Damit die Studie relevant ist, muss die Stichprobe aus der Personen bestehen, die das Produkt benötigen und zu einem angemessenen Preis kaufen würden.
  4. Auswahl einer Preisforschungsmethode: Je nach Bedarf und Zielsetzung können Sie sich für verschiedene Forschungsmethoden entscheiden. 
  • Van Westendorp: Basiert  auf der Untersuchung der Preise, die Kunden für verschiedene Produkte zu zahlen bereit sind. 
  • Conjoint-Analyse: Untersucht anhand von Umfragen die mentalen Prozesse, denen die Nutzer bei komplexen Entscheidungen folgen. 
  • Monadic testing oder Monadische Tests: Sie erfassen die Meinungen der Kunden über ein Konzept oder ein Produkt und dessen Eigenschaften und Merkmale. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass jedes Element unabhängig analysiert wird, ohne es mit anderen zu vergleichen. 
  • Gabor-Granger: Versucht, die Elastizität der Nachfrage zu bestimmen, indem die Umfrageteilnehmer gefragt werden, wie wahrscheinlich es ist, dass sie das Produkt zu einem  bestimmten Preis kaufen. 

Um zu zeigen, dass jede Methode anders und nützlich ist, um Informationen zu erhalten, die Ihren Bedürfnissen entsprechen, sind die Fragen bei der Van Westendorp Methode  offen und die Befragten geben an, welche Preise sie bereit sind, ohne Voreingenommenheit, zu zahlen, während bei der letztgenannten Methode zufällige Preise angezeigt werden, bis der potenzielle Kunde den Preis auswählt, den er für am besten geeignet hält.

Die Preisforschung oder pricing research hilft Ihnen sowohl bei der Aktualisierung der Preise Ihres aktuellen Katalogs als auch bei der Festlegung der Preise für neue Produkte. Da es sich dabei um eine Fülle von Daten handelt, können Pricing Tools Ihnen dabei helfen, historische Aufzeichnungen über Ihre Preisänderungen und die Reaktion der Nachfrage zu führen, genau so wie die Preise der Wettbewerber zu verfolgen. Ein Weg, der sowohl die vorgelagerte Forschung als auch die Umsetzung der neuen Preisstrategien erleichtert. 

Angela de la Vieja
Content Manager
Demo anfordern

Führende Software zur Konkurrenzüberwachung für Händler und Hersteller