Sind Sie bereit für die großen Verkaufstage im letzten Quartal?

Demo anfordern

Die Monate vor Weihnachten und um den Jahreswechsel bieten dem Onlinehandel und allen Unternehmen die Möglichkeit, ihren Umsatz zu steigern und damit ihre Geschäftsbilanz zu verbessern. Allein in Spanien erreichte der Gesamtumsatz im letzten Quartal 2020 nach Angaben der Nationalen Kommission für Märkte und Wettbewerb (Comisión Nacional de los Mercados y la Competencia) 14.613 Millionen Euro. Dies ist vor allem auf den Singles' Day, den Black Friday, den Cyber Monday und das Weihnachtsgeschäft zurückzuführen, die wichtige Ereignisse im internationalen Geschäft darstellen. Um diese Zeit optimal zu nutzen, sollten Sie sich gut darauf vorbereiten und vorausschauend an Ihrer Preisstrategie und Ihrem Marketingplan arbeiten, damit Sie wettbewerbsfähig bleiben und den Verbrauchern das bieten können, was sie brauchen. Wir erklären Ihnen, welche Aspekte Sie berücksichtigen sollten, um in diesen letzten Monaten des Jahres den höchstmöglichen Gewinn zu erzielen.


Tipps zur Vorbereitung Ihres E-Commerce

1.- Analysieren Sie die bisherige Entwicklung Ihres E-Commerce und überlegen Sie, wie weit Sie noch kommen möchten

Da die großen Ereignisse im E-Commerce zum Jahresende stattfinden, ist dies ein guter Zeitpunkt, um Ihre gesamten Umsatzerlöse und Einnahmen zu analysieren und zu prüfen, ob deren Entwicklung den Erwartungen entspricht, die Sie sich zu Beginn des Jahres gesetzt haben. Wenn das nicht der Fall ist, sollten Sie Ihre Geschäftsstrategie überdenken, um durch den zu erwartenden Umsatzanstieg in den Herbst- und Wintermonaten wieder auf Kurs zu kommen.

Außerdem bieten der Singles' Day, der Black Friday und der Cyber Monday Unternehmen die Möglichkeit, Restbestände oder Produkte aus früheren Saisons zu einem niedrigeren Preis zu verkaufen.

2.- Planen Sie originelle Marketingkampagnen mit personalisierten Angeboten

Trotz aller Vorteile sind die Events zum Jahresende sehr wettbewerbsintensiv und alle wollen dabei sein. Daher ist es wichtig, originelle oder sogar gewagte Marketingkampagnen zu konzipieren, um die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich zu ziehen und gleichzeitig immer attraktive Preise zu bieten. Sie können interaktives Marketing einsetzen, um die Nutzer stärker einzubinden und verschiedene Kanäle in einer Omnichannel-Kampagne zu kombinieren.

Außerdem tragen eine individuelle Kundenkommunikation und das Versenden von personalisierten Angeboten entscheidend zur Steigerung der Conversion Rate bei. Nutzen Sie also die Zeit vor diesen Events, um die Interessen und das Verhalten Ihrer Kunden zu analysieren, damit Sie ihnen interessante Produkte anbieten und die Wirksamkeit der durchgeführten Kampagnen erhöhen können.

3.- Stärken Sie den Kundenservice

Während der Spitzenverkaufszeiten ist es auch wichtig, einen guten Service zu bieten, da möglicherweise mehr Kunden Probleme mit ihren Bestellungen haben oder Mängel feststellen und melden. E-Commerces sollten dann möglichst schnell und unbürokratisch auf Fragen und Probleme der Nutzer reagieren. So werden zum einen weniger Käufe abgebrochen und zum anderen wird auch die Kundenbindung gestärkt. Eines der derzeit besten Mittel, um das zu erreichen, ist die Implementierung eines Chatbots im Onlineshop.

Die Bedeutung einer guten Preisstrategie

Die Bedeutung einer guten Preisstrategie

Darüber hinaus ist die Preisgestaltung ein Schlüsselelement bei der Vorbereitung auf die großen Verkaufstage im letzten Quartal. Dazu reicht es nicht aus, Rabatte lediglich für bestimmte Produkte zu gewähren, sondern Sie müssen Ihre Angebote für jede einzelne Aktion so gestalten, dass sie möglichst attraktiv sind. Denken Sie immer daran, welche Zielgruppe Sie ansprechen wollen und welche Botschaften Sie vermitteln möchten. Amazon macht das beispielsweise mit Statements wie "Angebot des Tages", "Blitzangebot", "Exklusivangebot" usw. Durch die Kombination eines attraktiven Preises mit einem direkten Call-to-Action können Sie mehr Kunden auf Ihre Website locken. Außerdem können Sie in diesen Zeiten ständiger Angebote und Veränderungen auf dem Onlinemarkt die dynamische Preisgestaltung nutzen, um Ihre Preise stets an Veränderungen von Angebot und Nachfrage anzupassen.

Zusätzlich zu all dem können Sie noch weitere Werbeaktionen durchführen, die ebenfalls Teil Ihrer Preisstrategie sind und sich an Ihren Ausgaben orientieren, wie z. B. kostenlose Lieferung, bessere Rückgabebedingungen oder kürzere Lieferzeiten, sodass Kunden ihre Einkäufe, insbesondere die Weihnachtsgeschenke, schneller erhalten.

Vergessen Sie jedoch im gesamten Vorbereitungsprozess Ihres E-Commerce auf das letzte Quartal nicht, sich von Zeit zu Zeit die Preise Ihrer Mitbewerber immer mal wieder anzusehen. Der Einsatz von Wettbewerbsbeobachtungstools ermöglicht es Ihnen nicht nur frühzeitig auf Marktveränderungen zu reagieren, sondern auch die Entscheidungsfindung zu beschleunigen, um wettbewerbsfähiger zu sein, ohne dabei die Marge reduzieren zu müssen.

Demo anfordern

Führende Software zur Konkurrenzüberwachung für Händler und Hersteller