Was eine CRO ist und wie Sie Ihre Conversion Rate verbessern können

Demo anfordern

Eine CRO oder Conversion Rate Optimierung ist eine Marketingstrategie, die darauf abzielt, die Leistung einer E-Commerce-Site zu verbessern sowie deren Conversion Rate zu erhöhen. Ziel dabei ist es, die Nutzer Ihrer Website, dazu zu bringen eine bestimmte Handlung auszuführen, beispielsweise Ihnen ihre E-Mail-Adresse mitzuteilen oder einen Kauf zu tätigen. Dazu können Sie mit Hilfe einer CRO analysieren, was auf Ihrer Website nicht funktioniert und wie Sie die Conversion verbessern können. Das Zusammenspiel einer entsprechenden Optimierung ihrer Website und einer angemessenen Preisstrategie trägt maßgeblich dazu bei, den Umsatz eines E-Commerce zu steigern. Dazu sollten Sie folgende Tipps beachten:


Wie Sie eine CRO in Ihrem E-Commerce umsetzen

Die Maßnahmen zur Optimierung der Conversion Rate betreffen vor allem die Verbesserung der Landing Pages, auf die potenzielle Kunden gelangen, nachdem sie auf eine URL Ihres E-Commerce geklickt haben. Die Eigenschaften, Inhalte und Messages dieser Seiten bestimmen das Verhalten Ihrer Nutzer. Und gerade deshalb ist es wichtig folgendes zu beachten:

1.- Lokalisierung der meistbesuchten Landing Pages 

Mithilfe von Tools zur Überwachung des Web-Traffics, wie z. B. Google Analytics, können Sie verfolgen, von wo aus die Nutzer auf Ihre Website zugreifen und welche Landing Pages am besten funktionieren, obgleich sie besser positioniert sind oder weil bestimmte Produkte stärker nachgefragt werden. Außerdem können Sie feststellen, wann die meisten Kaufabbrüche in Ihrem Onlineshop auftreten. Dies wird Ihnen helfen, die notwendigen Verbesserungen an der Website zu identifizieren.

2.- Überarbeitung und Anpassung der Produktseiten 

Sobald die Seiten mit der besten und schlechtesten Performance identifiziert sind, sollten Sie deren Inhalt überprüfen und verändern. Überprüfen Sie die in den Produktbeschreibungen und Kategorien verwendeten Keywords sowie die verwendete Lexik und Terminologie. Die Produktinformationen sollten immer klar und eindeutig sein. Gleichzeitig sollten Sie auch darauf achten, dass die Gestaltung und das Design der einzelnen Abschnitte ansprechend sind. Dafür können Sie neue, qualitativ hochwertige Bilder und Demonstrationsvideos der verschiedenen Produkte oder Dienstleistungen einbauen.

Wie Sie eine CRO in Ihrem E-Commerce umsetzen

3.- Anpassung der Preisstrategie 

Auch die Preise beeinflussen die Conversion Rate. Um sie zu verbessern, können Sie eine Kampagne mit Angeboten und Sonderaktionen starten oder das Nutzerverhalten bei unterschiedlichen Preisen durch dynamische Preisgestaltung analysieren.  

4.- Definition eines direkten und wirkungsvollen Handlungsappells

Jeder Call-to-Action auf Ihren Landing Pages sollte klar und ansprechend sein. Er sagt dem Nutzer direkt, was er tun kann bzw. sollte und was er damit erreicht. Ein anschauliches Beispiel dafür sind die Messages von Sonderangeboten: Kaufen Sie jetzt und erhalten Sie ein weiteres Produkt zum halben Preis. Zusammen mit den CTAs (Call to Action) können Sie Botschaften über den Mehrwert, den Ihre Marke den Verbrauchern bietet, oder Meinungen und positive Erfahrungen anderer Kunden einbeziehen. Ziel sollte dabei sein, mehr Vertrauen in die Marke zu schaffen und die Conversion Rate zu steigern.

Obwohl der wesentliche Vorteil einer CRO darin besteht, die Conversion Rate zu erhöhen, kann sie Ihrem E-Commerce auch andere Vorteile bringen, wie z. B. neue Leads zu generieren oder die Kosten für die Kundenakquise (CAC) zu senken. Zugleich können Sie so Ihre Positionierung im Wettbewerb verbessern. Um wettbewerbsfähige Preise in Ihre Verkaufsstrategie einzubinden und so die Conversion zu fördern, können Sie in einem letzten Schritt die Preise Ihrer Mitbewerber beobachten. So können Sie frühzeitig auf das Verhalten der Kunden reagieren und die Anzahl der Nutzer verringern, die Ihre Website verlassen und anderswo nach Alternativen suchen.

Demo anfordern

Führende Software zur Konkurrenzüberwachung für Händler und Hersteller