Amazon Best Sellers Rank: ein Verbündeter für den E-Commerce

Demo jetzt anfordern

Amazon ist heute viel mehr als nur ein weiterer Vertriebskanal für ein Online-Geschäft. Mit der richtigen Strategie können Sie Ihre Produkte in diesen Marketplace integrieren und folglich die Leistung Ihres E-Commerce verbessern. Dazu stehen Ihnen nützliche Ressourcen zur Verfügung wie die Amazon-Rangliste der meistverkauften Produkte, auch Amazon Best Sellers Rank genannt. Diese Rangliste umfasst die am meisten verkauften Produkte für einen bestimmten Zeitraum. Sie wird stündlich aktualisiert, wobei sowohl die jüngsten Transaktionen als auch die historischen Daten der Produkte berücksichtigt und mit anderen Produkten derselben Kategorie verglichen werden. Ziel ist es, den Kunden eine Auswahl von Produkten innerhalb des riesigen Produktkatalogs anzubieten. Aber wie können Einzelhändler davon profitieren? Das möchten wir Ihnen hier erklären.

Als Ausgangspunkt sollte Ihnen bewusst sein, dass Amazon jedes Jahr immer weiterwächst. Jeff Bezos gab im vergangenen Februar bekannt, dass Amazon Prime weltweit mehr als 150 Millionen Abonnenten hat. Schätzungen gehen davon aus, dass das Portal im Monatsdurchschnitt mehr als 200 Millionen Besucher verzeichnet. All diese Personen führen weltweit auf Stichwörtern basierende Suchen durch, aber ihre endgültige Produktauswahl wird durch das Label „Bestseller“ beeinflusst. Mit diesem Wissen ist es für den E-Commerce nützlich, Informationen über die Produkte, dich sich in der Rangliste befinden, zu erhalten und die eigene Positionierung auf Amazon zu verbessern, um das begehrte Label zu bekommen.

Welche Informationen können Sie von den meistverkauften Produkten erhalten?

Die Analyse der Produkte, die von Amazon zu einem bestimmten Zeitpunkt als Bestseller kategorisiert werden, liefert wertvolle Informationen über Markt- und Nachfragetrends, an die Sie sich anpassen können. Seit den ersten Junitagen gibt es zum Beispiel einen Verkaufsanstieg für Strand- und Poolspielzeug, ein Hinweis darauf, dass trotz des Covid-19 der Schwerpunkt bereits auf den Sommerferien liegt. Sie können also damit beginnen, für bestimmte saisonale Produkte zu werben oder spezielle Marketingkampagnen für diese Zeit des Jahres zu entwerfen.

Obwohl Amazon nicht viele Details über die Berechnung dieser Rangliste preisgibt, deutet alles darauf hin, dass der aktuelle Algorithmus in der Lage ist, zukünftige Verkäufe vorherzusagen. Daher ist es möglich, dass ein neu eingeführtes Produkt eine bessere Position in der Rangliste einnimmt als ein älteres.

Es gibt auch Tools zur Überwachung Ihrer Konkurrenten, welche die Preise und Strategien Ihrer Mitbewerber auch auf Amazon analysieren, wie zum Beispiel den Preis-Tracker von Minderest. Wenn Sie also feststellen, dass die Produkte Ihrer Konkurrenten Bestseller sind oder in einer Kategorie, die für Sie interessant ist, auf einer guten Ranglistenposition stehen, können Sie vielleicht eine Änderung Ihrer Preisstrategie in Erwägung ziehen, um wettbewerbsfähiger zu werden und die Anzahl der Verkäufe auf dem Marketplace zu erhöhen. Diese Strategie muss nicht die gleiche sein, die Sie in Ihrem Onlineshop anwenden, sie hängt von Ihren Bedürfnissen ab und was Sie über Ihre Kunden wissen.

Wie Sie Ihre Positionierung bei Amazon verbessern können, um in der Rangliste aufzusteigen

Es besteht also kein Zweifel daran, dass Sie die Anzahl der Verkäufe über die Plattform erhöhen müssen, wenn Sie Ihre Position im Best Sellers Ranking verbessern wollen. Um die Positionierung Ihrer Produkte zu steigern, müssen Sie ihre Sichtbarkeit mithilfe von SEO auf Amazon erhöhen, damit Sie eine bessere Konversionsrate erreichen. Die folgenden Tipps werden Ihnen dabei helfen:

  • Treffen Sie eine gute Auswahl an Schlüsselwörtern und passen Sie sie an die Textbereiche im Amazon-Produktblatt an: Titel, Aufzählungszeichen und Beschreibung.
    • Titel: Verwenden Sie im Namen Ihres Produkts Keywords, die über eine hohe Anzahl von Suchanfragen verfügen, da dies das erste Indizierungskriterium von Amazon ist. Versuchen Sie, die Struktur „Produkt-Marke-Modell“ im Titel aufzuführen und so viele Schlüsselwörter wie möglich einfließen zu lassen.
    • Aufzählungszeichen: Dann gibt es Felder von 200 Zeichen, in denen die Merkmale des Produkts schnell und kurz dargestellt werden sollen. Es wird empfohlen, mindestens 5 Aufzählungszeichen zu Ihrem Produkt hinzuzufügen. Viele der Käufer bleiben nur bei diesem Teil hängen, die meisten lesen die Beschreibung nicht.
    • Beschreibung: Hier fügen Sie die gesamten Merkmale und Besonderheiten des Produkts ein. Geben Sie hier alle Schlüsselwörter ein, die Sie identifiziert haben.
  • Planen Sie eine gute Strategie für die Einführung neuer Produkte, um am Anfang eine hohe Anzahl von Verkäufen zu erzielen.
  • Starten Sie PPC-Kampagnen auf Amazon, sie sind preiswerter und genauer als Google-Kampagnen. Sie erfolgen in Form von gesponserten Produkten, und nicht als Werbeanzeigen. Ihr Hauptvorteil besteht darin, dass sie mittelfristig den organischen Traffic verbessern, da Amazon die Produkte belohnt, die am meisten verkauft werden.

Kümmern Sie sich um Ihre Kunden und fördern Sie positive Bewertungen. Mundpropaganda ist die älteste Marketingtechnik der Welt, und funktioniert immer.


Angela de la Vieja
Content Manager
Demo jetzt anfordern

Führende Software zur Konkurrenzüberwachung für Händler und Hersteller