Amazon Seller und Amazon Vendor: Welche Option wӓhlen?

Demo anfordern

Amazon Seller und Amazon Vendor sind die beiden Verkaufsoptionen, die dieser Marketplace Ecommerce-Unternehmen zur Verfügung stellt, die auf Amazon verkaufen möchten. Im Allgemeinen zeichnen sie sich dadurch aus, dass beim Amazon Seller-System der Ecommerce Eigentümer seiner Produkte ist und diese über den Marketplace direkt an Kunden verkauft. Im Gegensatz dazu wird man bei der Amazon Vendor-Option zu einem Amazon-Anbieter, d.h. ein Ecommerce verkauft seine Produkte an Amazon, um diese wieder weiter an Kunden zu verkaufen. Die Wahl des einen oder anderen wird durch die Anforderungen von Amazon selbst sowie durch Ihre Preisstrategie und die Ziele Ihres Unternehmens gekennzeichnet. Wir von Minderest erklären die Hauptunterschiede sowie die Vor- und Nachteile beider Verkaufsoptionen.


Unterschiede zwischen dem Amazon Seller- und dem Amazon Vendor System

1.- Logistikmanagement

Ecommerce Unternehmen die mit dem Amazon Seller-System arbeiten, müssen weiterhin die Lieferung der Produkte, die Logistik und den Kundenservice verwalten. Abhängig von den Anforderungen jeder Marke kann man das FBA- oder FBM-Modell auswählen und so entscheiden, ob die Logistik und der Vertrieb der Produkte an Amazon übertragen werden sollen oder nicht. Aber eben nur die Logistik.

Auf der anderen Seite, beim Amazon Vendor-System verkauft ein Ecommerce die Produkte regelmäßig zum vereinbarten Preis an Amazon und vergisst den Rest. Es handelt sich um eine B2B-Transaktion mit dem Marketplace, bei der keine anderen Verfahren erforderlich sind. Die Produkte werden an Amazon gesendet und Amazon ist für den Verkauf an Kunden verantwortlich.

2.- Produktpreiskontrolle

Während ein Ecommerce mit dem Amazon Seller-System eine größere Autonomie besitzt und die Preise ihrer Produkte bei Bedarf oder entsprechend den Preisen der Konkurrenz ändern kann, sind Unternehmen bei Amazon Vendor eingeschränkter. Amazon zahlt für die Gesamtzahl der gekauften Artikel und wählt den endgültigen Verkaufspreis, sodass der Ecommerce-Umsatz immer gleich bleibt, selbst wenn eine unelastische Nachfrage eine Preiserhöhung begünstigt.

Amazon Seller und Amazon Vendor

Vor- und Nachteile bei Amazon Seller und Amazon Vendor

Der Hauptvorteil des Amazon Seller-Systems besteht darin, dass es leicht zugänglich ist und Unternehmen sich jederzeit registrieren und abmelden können. Es ist ein Mechanismus, der zum Wachstum kleiner Unternehmen beiträgt und ihnen hilft, ihren Umsatz zu optimieren. Auf der anderen Seite ist es so, dass Ecommerce für den Zugriff auf das Amazon Vendor-System zunächst eine Einladung vom Marketplace erhalten muss, die auf dem Ansehen und dem Verkaufsvolumen der Marke basiert und die Mindestbedingungen erfüllt.

Darüber hinaus finden wir folgende Vor- und Nachteile:

 

Vorteile 

Nachteile 

Amazon Seller 

Verkäufe in jedem von Amazon betriebenen internationalen Markt.

Verpflichtung zur Einhaltung der Liefer- und Kundendienstbedingungen von Amazon.

Anzeigen, die an eine größere Gruppe potenzieller Kunden gerichtet sind.

Wirtschaftliche Kosten: Anmeldegebühr und Verkaufsprovision.

Einkommenssteigerung.

Das Ecommerce konkurriert mit Amazon selbst.

Amazon Vendor 

Zusätzliches Kundenvertrauen in die Produkte dank der Marke Amazon.

Das Markenimage des Lieferanten tritt in den Hintergrund.

Zugang zu leistungsstarken Werbetools auf dem Marketplace.

Das Ecommerce muss in der Lage sein, auf die Nachfrage von Amazon zu reagieren.

Zugriff auf Amazon Prime Kunden.

Das Ecommerce hat keinerlei Beziehung zu seinen Käufern oder Personas.

 

Was beide Systeme gemeinsam haben, ist, dass sie ein Ecommerce benötigen, um eine Reihe von Gebühren und Verpflichtungen einzuhalten. Bevor Sie also dazu ermutigt werden, über einen der beiden zu verkaufen, entweder über Amazon Vendor, weil Sie Ihren Umsatz steigern möchten, oder über Amazon Seller, weil Amazon Sie als Marke mit einem guten Ruf und einer guten Reichweite betrachtet, analysieren Sie die Strategien Ihrer Mitbewerber und korrigieren Sie die Preise für Ihre Produkte innerhalb des Marketplace. Dazu können Sie sich bei Amazon mit Tools zur Preisüberwachung bedienen. Es handelt sich um eine sehr nützliche Software angesichts der hohen Geschwindigkeit, mit der sich der Preis von Produkten auf dieser Plattform ändert.

Angela de la Vieja
Content Manager
Demo anfordern

Führende Software zur Konkurrenzüberwachung für Händler und Hersteller